Home

Die Betriebsregeln der Kindervilla

Hier ersehen Sie alle unsere Regeln auf einen Blick.

Einleitung

Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die ”Kindervilla”.

Es soll die Eltern, die ihr Kind betreuen lassen wollen, über Grundsätze, Tagesablauf, Personal, Tarife und Anderes informieren. Ausserdem soll es einen Einblick in die Struktur und die Organisation der ”Kindervilla” geben.

Aufnahmebedingungen

In der ”Kindervilla” werden Kinder ab einem Alter von 6 Monaten aufgenommen. Pro Tag werden 15-20 Kinder betreut. Die minimale Aufenthaltsdauer beträgt 2 Tage pro Woche (40%).

Betreuungsangebot

- Ganzer Tag
- Halber Tag mit Mittagessen
- Mittagessen und Betreuung nach Kindergarten Ende ab 12.00 oder 15.45 Uhr
- Ferienbetreuung der Kindergärtner

Rabatte und Subventionen

Die Tarife werden hier aufgeführt. Lassen Eltern zwei oder mehr Kinder an 3 Tagen (60%) in der “Kindervilla” betreuen, wird für das zweite Kind ein Geschwisterrabatt von 5% abgezogen. Bei 4 Betreuungs-Tagen (80%) beträgt der Rabatt 7% abgezogen und bei 5 Betreuungs-Tagen (100%) 10%. Der Rabatt bezieht sich nur auf die Kosten für das zweite Kind. Für das erste KInd gilt der reguläre Tarif.

Je nach Wohngemeinde können Eltern eine Gebührenreduktion für die familienergänzende Kinderbetreuung beantragen. Diese sind üblicherweise abhängig von der Einkommens- und Vermögenssituation der Eltern.

Die “Kindervilla” ist eine private Institution und nicht subventioniert, allen Kunden werden dieselben Preise verrechnet.

Sinn und Zweck

Die “Kindervilla” soll ein Ort sein, wo Eltern ihre Kinder gut betreut wissen. Den Kindern wird die Gelegenheit geboten, sich mit verschiedenen pädagogischen wertvollen Betätigungen zu beschäftigen und sich mit anderen Kindern auseinander zu setzen. Die Kinder erfahren Sozialisation, Integration und Gruppendynamik. Die Erzieherinnen achten auf eine angemessene Förderung des einzelnen Kindes.

Ziele und pädagogische Grundsätze

SonnenkissenDie “Kindervilla” hat zum Ziel, den Kindern einen Rahmen zu bieten, in dem sie sich ihren Bedürfnissen entsprechend entfalten und entwickeln können. Das Ziel der Betreuung ist die altersgerechte Förderung der sozialen, körperlichen, seelischen und sprachlichen und geistigen Fähigkeiten der Kinder. Insbesondere die kreative, musikalische und gestalterische Entwicklung der Kinder ist uns ein wichtiges Anliegen.

Neben geführten Aktivitäten haben die Kinder genug Zeit für eigene Rollenspiele, zu malen, basteln, singen, musizieren, Bilderbücher anzuschauen oder sich erzählen zu lassen, sich zu verkleiden, mitzuhelfen beim Zubereiten des Essens oder im Garten und auf Spaziergängen die Natur zu entdecken.
Im geschützten Rahmen können die Kinder erleben, wie Regeln entwickelt, akzeptiert und eingehalten werden (Förderung der Sozialkompetenz).
Jeden Freitag Nachmittag ist „Waldtag“. Den Kindern wird gelernt, wie man in der Natur und mit Naturmaterialien spielen kann. Im Spiel wird hier auch die Phantasie gefördert.

Leitung

Die ”Kindervilla” wird von Nicole Gaugler, diplomierte Kleinkinderzieherin, geleitet. Sie hat Nachdiplomkurse an der FHNW zur Heimleitung/Führung in sozialen Institutionen absolviert.

Personal

Wir arbeiten mit qualifiziertem Personal. Die Mitarbeiterinnen verfügen über eine ihrer Funktion entsprechende Ausbildung.

Kindergruppen

Die Kinder werden in einer altersgemischten Gruppe betreut. Die Kindergruppe umfasst in der Regel 15-20 Plätze.
Am Nachmittag wird die Gruppe geteilt in zwei gleich grosse Gruppen bestehend aus 7 – 10 Kindern.

Eingewöhnen

Die Eingewöhnzeit ist für das Kind, die Eltern und das Personal sehr wichtig. Das erste Treffen dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Danach haben die Eltern die Möglichkeit, das Kind während den ersten zwei Wochen zu begleiten, bis es Vertrauen in die Mitarbeiterinnen und in die anderen Kinder gefasst hat. Während dieser Zeit kommen die Kinder üblicherweise nur für kürzere Zeit in die „Kindervilla“ und die Besuche werden über die Dauer der Eingewöhnzeit verlängert. Die Eingewöhnzeit wird meistens 2 – 3 Wochen vor dem Aufnahmedatum telefonisch festgelegt. Sie wird separat verrechnet mit CHF 10.- pro Stunde.

Kleidung, eigene Spielsachen, Esswaren

Die Kinder sollen der Witterung entsprechende, bequeme Kleider tragen. Eigene Ersatzkleider sollten stets im Körbli deponiert sein. Hausschuhe oder Rutschisocken sowie Regenbekleidung und im Winter Skihosen und wasserfeste Schuhe sollten vorhanden sein. Bitte den kindern nur strapazierfähig, dreckfreundliche Kleidungsstücke anziehen. Für mitgebrachte Spielsachen übernehmen wir keine Verantwortung. Etwas Vertrautes (Nuschi, Lieblingsstofftier) darf selbstverständlich mitgebracht werden. Die Kinder sollen keine Esswaren mitbringen. Unsere Ernährung ist kinderfreundlich und vielseitig.

Absenz / Krankheit

Sollte ein Kind verhindert sein, in die “Kindervilla” zu kommen, erfolgt kein Abzug vom festgelegten Betrag. Kranke Kinder bleiben zu hause. Sollte der Platz über längere Zeit freigehalten werden, so muss für diesen den vollen Betrag bezahlt werden. Erkrankt ein Kind in der “Kindervilla”, rufen wir die Eltern umgehend an. Hat das Kind Fieber oder eine ansteckende Krankheit, so muss es baldmöglichst abgeholt werden. Kann ein Kind nicht kommen, sollten uns die Eltern bis 09.00 Uhr informieren.

Betriebsbewilligung

Der Betrieb besitzt die vom Kanton Basellandschaft erforderliche Betriebsbewilligung.

Öffnungszeiten

Die “Kindervilla” ist von Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 18.15 Uhr geöffnet. Über Weihnachten / Neujahr sowie während zwei Wochen der Schulsommerferien Baselland ist sie geschlossen. Vor gesetzlichen Feiertagen schliessen wir um 17.00 Uhr und an nationalen Feiertagen bleibt die “Kindervilla” geschlossen.

Bring- und Abholzeiten

Wir möchten, dass alle Kinder bis spätestens um 09.00 Uhr am Morgen in der “Kindervilla” sind. So können wir gemeinsam den Tag mit einem feinen z’Nüni starten und anschliessend zusammen auf einen Ausflug / Spaziergang in der Umgebung gehen.

Kinder, welche nur den halben Tag betreut werden, können um 14.00 Uhr abgeholt werden.

An den Nachmittagen sind wir oft unterwegs, beispielsweise im Wald, Zoo oder Museum. Bitte aus diesem Grund die Kinder nicht vor 17.00 Uhr abholen.

Sollte ein Kind ausnahmsweise früher abgeholt werden, bitten wir um vorzeitige Mitteilung, damit dies im Tagesablauf eingeplant werden kann.

Vertragsbedingungen

Versicherungen

Die Eltern sind für die Kranken- und Unfallversicherung verantwortlich. Die “Kindervilla” verfügt über eine Haftpflichtversicherung.

Anmeldung

Das Anmeldungsformular gilt als Platzreservation. Die Anmeldung erfolgt persönlich in der “Kindervilla”. Bei der Platzreservation wird die Gebühr für den ersten Betreuungsmonat fällig. Dieser Betrag wird bei Beginn des Betreuungsverhältnisses vollständig angerechnet.

Für einen reservierten und nicht beanspruchten Betreuungsplatz wird bei nicht fristgerechter Kündigung die volle Taxe für den ersten Monat erhoben.

Grundlage des Vertrages ist das Betriebsreglement der “Kindervilla”.

Kündigung

Der Betreuungsplatz kann mit einer Frist von drei Monaten auf Ende des Kalendermonates von beiden Vertragsparteien gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Bei nicht fristgerechter Kündigung wird bis zum Ablauf der Kündigungsfrist der volle Betrag verrechnet.

Der erste Monat gilt als Probemonat und kann von beiden Seiten auf Ende der Woche gekündigt werden (Kündigungsfrist 7 Tage).